Zum Inhalt springen
Jubilarehrung 2019 Foto: SPD Altgarbsen/Garbsen-Mitte

19. November 2019: Stimmungsvolle Jubilarehrung bei der SPD Altgarbsen/Garbsen-Mitte/ lange Jahre der SPD die Teue gehalten

Die Partei hatte eingeladen und über 30 Gäste kamen. Wie in jedem Jahr wurden bei der SPD Altgarbsen/Garbsen-Mitte auch in diesem Jahr die Jubilare geehrt. Für 10-jährige Mitgliedschaft bei der SPD ausgezeichnet wurde Manfred Klüppel, für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Klaus Dieter Harte geehrt, für 50 Jahre Dieter Albrecht und Klaus-Dieter Becherer.
Ein Jubilar mit 50jähriger Mitgliedschaft war leider verhindert. Ihm wird die Abteilung die Urkunde und die Ehrennadel demnächst zu Hause überreichen.
Unter den vielen Mitgliedern und ihren Partnern waren auch mehrere jetzige und frühere Mandatsträger der Partei, die in den privaten Gesprächen von ihren politischen Erlebnissen zu berichten wussten. Die Ehrungen für die anwesenden Jubilare nahm der Abteilungsvorsitzende Wilfried Aick vor.
Stilvoll eingerahmt wurde der zunächst etwas feierliche, dann eher gesellige Abend durch die Darbietungen eines in Garbsen bekannten und geschätzten Nachwuchskünstlers, der der Veranstaltung mit seiner Musik eine festliche Note verlieh.

Zu Beginn der Veranstaltung erinnerte der Abteilungsvorsitzende Wilfried Aick an die lange Tradition der Partei und gab einen optimistischen Ausblick darauf, dass die SPD unter neuer schwungvoller Führung aus dem jetzigen Umfragetal herauskommen werde, zumal die Halbzeitbilanz der Großen Koalition in Berlin sich durchaus sehen lassen könne.
Er berief sich in diesem Zusammenhang auf Franz Müntefering und zitierte dessen Satz „Mag unsere Partei auch kleiner geworden sein, die Idee bleibt groß“.

Eingehend auf die Parteieintritte vor 10, 25 und 50 Jahren ließ der Abteilungsvorsitzende noch einmal die wichtigsten Ereignisse in dieser Zeit Revue passieren. In dem größten Zeitsprung zurück erinnerte er an die bewegten Zeiten vor 50 Jahren, als in der Ära Willy Brandt die SPD mit dem Motto „Mehr Demokratie wagen“ die Bürger auf ihre Seite zog und so hohe Ergebnisse bei den Bundestagswahlen erzielte. Aick bedankte sich abschließend bei allen Jubilaren für die Treue zur Partei.
Nach der feierlichen Überreichung der Urkunden und Ehrennadeln an die Jubilare – samt traditionellem Nelkenstrauß – legten die 4 Jubilare in tiefsinnigen und launigen Beiträgen dar, warum und wie sie zu ihrer Zeit den Weg in die SPD gefunden hatten.
Danach ging der Abend in den gemütlichen Teil über, bei dem es sich alle Anwesenden so richtig gut schmecken ließen. Zu dem rustikalen Essen passte dann gut der „Verteiler“ und das eine oder andere Bier. So klang der schöne und harmonische Abend in der „Genossenrunde“ gesellig aus.

Vorherige Meldung: Verleihung des Dieter-Wallraff-Preises 2019

Nächste Meldung: Zusätzlicher Bedarf an Kindergarten- und Krippenplätzen in Garbsen Antrag der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Garbsen

Alle Meldungen