Zum Inhalt springen

27. Juni 2020: Ratsantrag nach § 5 GO der Stadt Garbsen Umsetzen eines Briefkastens

Beschlussvorschlag
Der Rat fordert den Bürgermeister auf, mit der Deutschen Post AG Kontakt aufzunehmen, um den in Meyenfeld an der Leistlinger Straße 41 befindlichen Briefkasten umsetzen zu lassen.

Begründung

Im Zuge der Aktivitäten zur Verbesserung der Verkehrssituation vor der Kita in Meyenfeld wurde u.a. gegenüber der Kita auch ein absolutes Halteverbot auf der Südseite der Leistlinger Straße eingerichtet. Seither steht o.g. Briefkasten in genau diesem Bereich und vorbeifahrende Fahrzeuge, die diesen Briefkasten zum Einwerfen von Postsendungennutzen wollen, halten entweder verbotswidrig am Briefkasten oder sind gezwungen, vom haltenden Fahrzeug zuerst einen Spaziergang machen zu müssen. Dies ließe sich problemlos lösen, indem der Briefkasten weiter in Richtung Osten verlegt würde. Eine vergleichbare Verlegung hat es im letzten Jahr auch für den Briefkasten an der Leistlinger Straße 6 gegeben, wo der Kasten wenige Meter in Richtung Westen verlegt wurde.

Für das neben dem Briefkasten installierte Notruftelefon hat der Ortsrat Horst bereits einem Abbau zugestimmt. Somit ist auch eine Kopplung des Standorts des Briefkastens an dieses Telefon nicht länger gegeben.

Karsten Vogel

Fraktionsvorsitzender

Vorherige Meldung: Ratsantrag nach § 5 GO der Stadt Garbsen Garbsen beteiligt sich am Bündnis „Niedersachsen hält zusammen“

Nächste Meldung: Nachruf Karl Fischer

Alle Meldungen