Zum Inhalt springen

14. Januar 2021: Claudio Provenzano Vorsitzender der SPD Berenbostel/Stelingen fordert: Schnelle Impflösungen vor Ort

Immer mehr Bürgerinnen und Bürger, die über 80 und älter sind benötigen konkrete Informationen und Unterstützung bei der Organisation der Impfungen, erklärt der Vorsitzende der SPD Berenbostel/Stelingen Claudio Provenzano.

Hierbei geht es in den meisten Fällen darum, dass sie häufig nicht wissen ,wie sie zum Impfzentrum auf dem Messegelände kommen sollen, aber auch, wie sie die Impftermine erhalten. Seit Jahresbeginn melden sich hierzu viele betroffene Bürgerinnen und Bürger bei Dieter Roggenkamp, weil sie sich nicht in der Lage sehen, dieses allein zu organisieren. „Wir haben keine Zeit und benötigen daher realistische, schnelle Lösungen für diesen Personenkreis“. Täglich melden sich betroffene Personen in großer Zahl bei den Roggenkamps. Das zeigt uns, dass wir den Menschen auch Unterstützungsmöglichkeiten für die Impfungen vor Ort in unserer Stadt anbieten müssen. Ein Fahrservice wäre solch eine Möglichkeit, jedoch brauchen wir Lösungen, damit die Menschen zügig geimpft werden können.

Ein Vorschlag könnte auch sein, die mobilen Impfstationen für diese Personengruppen an einem zentralen Ort in unserer Stadt anzubieten. Die Stadt könnte Räumlichkeiten zur Verfügung stellen und somit wäre die logistische Herausforderung für die Lagerung des Impfstoffes geringer, betont Claudio Provenzano,„ wir dürfen diese älteren Personen, die zu Hause leben und gepflegt werden, nicht sich selbst mit ihren Sorgen und Ängsten allein lassen“

Aufgrund der Zuständigkeiten zu diesem Thema habe Claudio Provenzano bereits mit dem SPD Regionsabgeordneten Karsten Vogel gesprochen, der sich bei der Region für eine Lösung einsetzen will.

Vorherige Meldung: Caren Marks: Bundestag erleichtert Ehrenamt

Nächste Meldung: Der SPD Fraktionsvorsitzende Karsten Vogel teilt mit

Alle Meldungen