Zum Inhalt springen

13. Januar 2022: Sozialdemokraten initiieren die Umbenennung des Kastanienplatzes in Altgarbsen in „Erika-Böker-Platz“

Gemeinsam mit den Fraktionen von CDU, FDP und Bündnis 90/Die Grünen beantragt die SPD-Ortsratsfraktion im Ortsrat Garbsen die Umbenennung des Kastanienplatzes.
Erika Böker war Ehrenbürgerin der Stadt Garbsen. Dem Rat der Stadt und auch bereits seinem Vorläufer, dem Interimsrat bei der Gründung der Stadt Garbsen 1974, gehörte Erika Böker fast 50 Jahre lang an. Erst als es ihre angeschlagene Gesundheit absolut nicht mehr länger erlaubte, trat sie von Ihrem Mandat im Februar 2021 zurück. Im Mai 2021 ehrte der Rat der Stadt sie, indem er sie fast einmütig zur ersten Ehrenbürgerin Garbsens ernannte.
Am 18. Juli 2021 ist Erika Böker verstorben. Zeit ihres politischen Wirkens war sie immer in Altgarbsen für die Menschen engagiert. Was liegt da näher, als den zentralen Platz in Altgarbsen, den Kastanienplatz, zukünftig nach ihr zu benennen und so das Andenken an die erste Ehrenbürgerin Garbsens zu bewahren.
„Ich freue mich besonders, dass auch die anderen Fraktionen im Ortsrat Garbsen dies so sehen und den von der SPD initiierten Antrag mit unterstützen!“, so der Sprecher der SPD-Ortsratsfraktion MdL Rüdiger Kauroff.

Vorherige Meldung: Die SPD Garbsen wünscht Frohe Weihnachten

Nächste Meldung: Sozialdemokraten loben die Impfaktionen in Garbsen

Alle Meldungen