Zum Inhalt springen

6. September 2020: Ratsantrag nach § 5 GO der Stadt Garbsen: Einsatz von Trixi-Spiegeln in Garbsen prüfen

Beschlussvorschlag

Der Bürgermeister prüft, ob und ggf. an welchen Stellen der Einsatz sogenannter Trixi- Spiegel auch in Garbsen sinnvoll wäre.

Begründung
Die Stadt Garbsen hat in der Vergangenheit jeden Antrag zum Aufstellen sogenannter Verkehrsspiegel abgelehnt. Als Begründung wurde angeführt, dass diese beschlagen oder zerstört werden könnten und dann keinen Mehrwert zur Verkehrssicherheit mehr bieten würden.
Laut aktuellen Presseveröffentlichungen (z.B. HAZ vom 05.09.2020) haben allerdings andere Städte inzwischen erheblich andere Erfahrungen mit dem Einsatz von Verkehrsspiegeln und besonders sogenannter Trixi-Spiegel gemacht. So sollen in der Landeshauptstadt kurzfristig an 100 Stellen solche Spiegel installiert werden. Warum sollte das in Garbsen keinen Sinn machen?
Weitere Begründungen können gern mündlich erfolgen.

Karsten Vogel Fraktionsvorsitzender der SPD Garbsen

Vorherige Meldung: Installieren von Pollern an den Eingängen des Landschaftsschutzgebietes der Leinemasch

Nächste Meldung: Stadtentwicklung im Fokus, die SPD Garbsen bereitet sich auf das zweite Halbjahr 2020 vor

Alle Meldungen