Caren Marks lädt zur Erkundungstour durch den Deutschen Bundestag ein

 

Bereits zum 14. Mal öffnet der Deutsche Bundestag in Berlin wieder seine Türen für interessierte Gäste. Beim „Tag der Ein- und Ausblicke“ am 9. September 2018 können sich Besucherinnen und Besucher über die Arbeit der Abgeordneten, des Parlaments sowie der Bundestagsverwaltung informieren. „Bürgerinnen und Bürger haben an diesem Tag die Möglichkeit, in Räume zu schauen, die für die Öffentlichkeit sonst nicht zugänglich sind. Eine tolle Gelegenheit also, die vielfältige Arbeit des Parlaments und die architektonisch interessanten Gebäude des Bundestages kennenzulernen“, so die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks.

Auf den Besuchertribünen im Plenarsaal erklären die Vizepräsidenten und Vizepräsidentinnen des Deutschen Bundestages ihre Aufgaben und die Abläufe im Parlament. Die im Deutschen Bundestag vertretenen sechs Fraktionen stellen sich auf der Fraktionsebene des Reichstagsgebäudes vor. Die Ausschüsse des Deutschen Bundestages präsentieren sich und ihre Arbeit im Paul-Löbe-Haus. Auch Führungen durch das Bibliotheksmagazin und das Parlaments- und Pressearchiv im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus werden angeboten. Abgerundet wird das vielfältige Programm durch ein unterhaltsames Bühnenprogramm, Musikcafés und zahlreichen Kinderaktionen.

Der Deutsche Bundestag hat für seine Besucherinnen und Besucher von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Der letzte Einlass ist um 18 Uhr möglich. Der Eintritt ist kostenlos.

Weitere Informationen und ein ausführliches Programm gibt es auf der Homepage des Deutschen Bundestages

Verfügbare Downloads Format Größe
www.bundestag.de/besuche/tea  Byte
 
    Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.