20 Jahre kostenloser Fotokalender der SPD Garbsen. SPD übergibt eine Kalendersammlung dem Stadtarchiv Garbsen

 

Kalenderübergabe ans Stadtarchiv Garbsen

 

Seit inzwischen 20 Jahren legt die SPD Garbsen jedes Jahr einen Fotokalender mit Garbsener Motiven auf und verteilt diesen kostenlos. Das war ein guter Anlass für den Ortsvereinsvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Rüdiger Kauroff, SPD Fraktionschef Karsten Vogel und Ratsfrau und frühere stellvertretende Vorsitzende der Garbsener SPD, Daniela Grunwald-Galler, einen Termin mit Stadtarchivarin Rose Scholl zu vereinbaren, um diese Dokumente Garbsener Stadtgeschichte dem Archiv zu übergeben.

 

240 Bilder mit den unterschiedlichsten Motiven aus der Stadt Garbsen zu allen Jahreszeiten hat SPD Vorstandsmitglied, Hans-Werner Blume, in Laufe der vielen Jahre gesammelt, z.T. selbst fotografiert, gesichtet und als Kalender zusammengestellt. Herausgekommen sind 20 wunderbare Fotokalender vom Jahre 2000 bis heute, die jetzt gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern Hans-Werner Blume und Uwe Kuhn dem Stadtarchiv übergeben wurden.

„Wir bedanken uns in diesem Zusammenhang auch bei der Stadtverwaltung Garbsen, die uns seit 20 Jahren die Möglichkeit gibt, unsere kostenlosen Kalender in zwei unterschiedlichen Formaten im Rathausfoyer zu verteilen“, so Rüdiger Kauroff. „Das ist für uns eine wirklich gute Möglichkeit, den Bürgern der Stadt unsere Kalender zukommen zu lassen“.

Bei einem Rundgang durch die Räume des Archivs stellten sich dem Fraktionsvorsitzenden Karsten Vogel Fragen, wie es denn zukünftig mit dem Stadtarchiv weitergehen soll. “Ich kann mir vorstellen, dass es an der Zeit ist, vom Bürgermeister ein Konzept einzufordern, wie die Stadt es sich vorstellt, die immer stärker, vor allem in digitaler Form, zunehmende Datenflut für die Zukunft zu archivieren, sind die Räumlichkeiten doch jetzt schon arg beschränkt.“, so Vogel.

190218 Kalenderübergabe

v.l.n.r.: Daniela Grunwald-Galler, MdL Rüdiger Kauroff, Rose Scholl (Stadtarchivleiterin), Uwe Witte (Stadt Garbsen, Leiter Kultur und Sport), Karsten Vogel, Hans-Werner Blume

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.